Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungsförderung durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Das Land Niedersachsen bietet neben den bestehenden Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Europa-Ebene eine Reihe von eigenen Förderprogrammen, um die Exzellenz der Forschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Niedersachsen zu erhalten und auszubauen.

Weitere Informationen:

In folgenden Programmen können Projekte beantragt werden:

Niedersächsisches Vorab der VolkswagenStiftung

Einen Teil der jährlich verfügbaren Fördermittel der VolkswagenStiftung erhält das Land Niedersachsen "vorab". In der Regel werden keine wissenschaftlichen Einzelvorhaben gefördert, sondern unter anderem Maßnahmen zur Strukturverbesserung der Hochschulen, sächliche und personelle Ausstattungen für die Berufung neuer Professoren, die Flankierung von Bleibeverhandlungen, Bildung von wissenschaftlichen Schwerpunkten und Schaffung von Zentren wissenschaftlicher Exzellenz. Die Förderung setzt eine angemessene finanzielle Eigenbeteiligung der wissenschaftlichen Einrichtungen voraus.

Weitere Informationen:

Niedersächsisch-israelische Forschungsprojekte

Es werden wissenschaftliche Projekte von zwei- bis dreijähriger Dauer in Kooperationen niedersächsischer Wissenschaftler/innen mit ihren Kolleg/innen an wissenschaftlichen Einrichtungen in Israel, hauptsächlich der Hebräischen Universität von Jerusalem und dem Israel Institute of Technology (Technion) in Haifa, gefördert.

Die Forschungsthemen betreffen alle wissenschaftlichen Gebiete. Im Vordergrund stehen höchste wissenschaftliche Qualität sowie die wirkungsvolle Förderung vielversprechender junger Nachwuchswissenschaftler/innen.

Weitere Informationen:

Innovative Hochschulprojekte & PRO* Niedersachsen

Es werden insbesondere Berufungs- und Bleibeverhandlungen finanziell ausgestattet sowie die nachstehenden Bereiche gefördert:

  • Innovative Hochschulprojekte,
  • Strukturverbesserungen im Bereich der Forschung,
  • PRO* Niedersachsen: Programm zur Förderung der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften.

Über das Programm zur "PRO* Niedersachsen" werden Forschungsprojekte vor allem in den Geistes- und Sozialwissenschaften gefördert, die von überregionalem wissenschaftlichen Interesse mit Blick auf das Land Niedersachsen sind oder in niedersächsischen Einrichtungen verwahrte Sammlungen und Bestände betreffen.

Weitere Informationen: