Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Resümee des Jahres 2016 - Was wir für Sie getan haben

Aktueller Jahresbericht 2016

Förderanträge

Im Jahr 2016 sind an den Hochschulen der Region Hannover/Hildesheim 14 Projekte in Horizon 2020 dem Europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation gestartet. Darunter sind ein Marie-Skłodowska-Curie Ausbildungsnetzwerk sowie vier in Hannover/Hildesheim koordinierte Projekte. Insgesamt wurden so rund 6,7 Mio. Euro Fördermittel eingeworben. Gleichzeitig wurden 52 neue Förderanträge in Horizon 2020 sowie 23 Anträge in weiteren europäischen oder internationalen Programmen unter Einbeziehung der Beratung des EU-Hochschulbüros eingereicht.

Veranstaltungen

Das EU-Hochschulbüro führte 11 eigene Veranstaltungen zu einem breiten Themenspektrum von der Erstinformation über Programme und Ausschreibungen bis hin zu Strategien und Modalitäten der Antragstellung durch, an denen insgesamt mehr als 350 Personen teilgenommen haben. Der Fokus im Jahr 2016 lag auf spezifischen Aspekten der Aufstellung für und Antragstellung in EU-Projekten sowie der Abwicklung von Horizon 2020 Projekten. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten die Informationen zu den EU-Auslandspraktika im Rahmen der vom EU-Hochschulbüro eingeworbenen europäischen Mittel (Erasmus+).

Beratungen

Insgesamt wurden im Berichtsjahr rund 1.843 Beratungen durch die Mitarbeiterinnen des EU-Hochschulbüros durchgeführt:

  • Fördermittelrecherche und allgemeine Fragen zu Förderprogrammen: 108 Beratungen
  • Projektanträge: 105 Beratungen
  • Vertragsfragen und Fragen der Projektdurchführung: 312 Beratungen
  • EU-Auslandspraktika: mehr als 1310 Stipendienberatungen.

Förderinfo

Im monatlich erscheinenden Förderinfo wurden im Berichtsjahr in den zwölf Ausgaben rund 560 einzelne Förderinformationen aufbereitet und zusammengefasst. Das Förderinfo wurde elektronisch an jeweils 1540 Personen und Einrichtungen versendet (Stand Dezember 2016).

Erasmus+ Projekte: EU-Auslandspraktika und Personalmobilität

Im Jahr 2016 wurden, durch die vom EU-Hochschulbüro eingeworbenen Mittel, 125 Studierenden bzw. Graduierten sowie 91 Auszubildenden ein gefördertes Praktikum im Ausland ermöglicht. Darüber hinaus nahmen neunzehn Personen des Bildungs- und Verwaltungspersonals an den beteiligten Hochschulen bzw. Berufsschulen die Möglichkeit wahr, Stipendien für Aktivitäten zu Unterrichts-, Fort- und Ausbildungszwecken im EU-Ausland zu erhalten.

USER-M Projektmanagementservice im EU-Hochschulbüro

Der USER-M Service bietet ein zentrales Projektmanagement für die administrative Koordination und Abwicklung von EU-Forschungsprojekten. Im Berichtsjahr wurden zwei Projekte des 7. FRP und Horizon 2020 durch USER-M betreut, die von der Medizinischen Hochschule Hannover koordiniert wurden. Für drei Projekte wurde in der Antragsphase die Übernahme der administrativen Koordination durch USER-M angefragt.