Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Approximation dünner Filme für nicht-newtonsche Flüssigkeiten - Modellierung und Analysis

Dr. Christina Lienstromberg

Leibniz Universität Hannover
Institut für Angewandte Mathematik
Welfengarten 1
30167 Hannover

Tel.: +49 511 762 3647
E-Mail: lienstromberg@ifam.uni-hannover.de

Kurzbeschreibung

Das übergeordnete Ziel des Projekts besteht darin, einen allgemeinen Zugang zur Modellierung undmathematischen Analyse nicht-newtonscher dünner Filme zu entwickeln, deren Oberfläche mit (löslichen oder nicht löslichen) Tensiden behaftet ist.

Zwei Aspekte konstituieren den Neuwert des Projekts im Hinblick auf die Modellierung. Zunächst veranlasst das weitreichende Anwendungsgebiet nicht-newtoscher Flüssigkeiten bei aktuellen Problemstellungen in Technik und Ingenieurwesen dazu, sehr allgemeine Viskositätsfunktionen zu behandeln. Sowohl dilatante als auch strukturviskose Fluide sollen untersucht werden; insbesondere Fluide mit einer Power-Law (Ostwald-de Waele) Rheologie, Oldroyd-B sowie Bingham Fluide. Als zweiter Aspekt hinsichtlich der Modellierung soll die Dynamik dünner Filme unter dem Einfluss von Tensiden beschrieben werden.

Mit Methoden der Analysis sollen allgemeine Resultate zur Existenz und Eindeutigkeit klassischer starker Lösungen sowie global in der Zeit existierender schwacher Lösungen erzielt werden. Weiteres Augenmerk wird auf eine spezielle Klasse von Lösungen – sogenannte travelling waves (Wanderwellen) – gelegt. Neben der Verifikation der Existenz solcher Wanderwellen ist auch deren Regularität von besonderem Interesse.

Laufzeit

18 Monate