Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Dezernat 4 Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Europäische Förderung für Wirtschafts-Wissenschaftskooperationen

Kooperationen zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen werden in einer Vielzahl von Programmen und Initiativen gefördert. Im Rahmen der Veranstaltung sollen zum einen Förderlinien auf europäischer Ebene vorgestellt werden und zum anderen das Niedersächsische Innovationsprogramm, in dem europäische Mittel für die Förderung regionaler Kooperationsprojekte bereitgestellt werden.

Mit Beginn des neuen Forschungsrahmenprogramms „Horizon 2020“ (2014 – 2020) beabsichtigt die Europäischen Kommission die Beteiligung von Unternehmen, und hier insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, zu erhöhen und stärker als Konsortialpartner in Verbundprojekten zu etablieren.

Zusätzlich wurden die beiden neuen Programmlinien "KMU-Instrument" und „Fast-Track-to-Innovation“  gestartet, die sich nicht nur explizit an Unternehmen richten, sondern auch stärker die Förderung von Innovationen  und deren Weiterentwicklung zu marktfähigen Produkten betonen.

Neben dem großen Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 richtete sich insbesondere das Förderprogramm Eurostars an forschungstreibende KMUs in Europa und unterstützt innovative F&E-Projekte bis zur Prototypenentwicklung.

Auch bei der Umsetzung europäischer Mittel in die Strukturfonds steht weiterhin die Förderung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen in der Region im Fokus. Im Niedersächsischen Innovationsprogramm  ist daher in der neuen Förderperiode weiterhin "Innovationen durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen" ein Schwerpunkt.

Im Verlauf der Informationsveranstaltung werden Ihnen die Förderlinien, Antragsmodalitäten und erster Erfahrungen in Horizon 2020 und der kommenden Strukturfondperiode vorgestellt. Sie erhalten Tipps für die Antragstellung und ein Überblick über weitere Beteiligungs- und Fördermöglichkeiten für transnationale Kooperationen werden Ihnen geboten.


Zielgruppe:
Diese Informationsveranstaltung richtet sich an Vertreter/innen kleiner und mittlerer Unternehmen und Wissenschaftler/innen, die sich über europäische Fördermaßnahmen im Beriech Forschung und Entwicklung allgemein informieren möchten und/oder planen, (gemeinsam) einen Antrag zu schreiben, sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Termin:
Dienstag, 13. Oktober 2015, 13:00-18:00 Uhr

Ort:
Leibnizhaus, Am Holzmarkt 5 in Hannover

Anmeldung:

Um eine Anmeldung bis wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie in der Einladung und Agenda.


Auskünfte erteilt:
Frau Rena Hohenstein
Tel.: 0511 762-4718
E-Mail: rena.hohenstein@zuv.uni-hannover.de